Oops! We did it again!
- frei nach Britney Spears -


iesmal brauchte es tatsächlich einen zweiten Anlauf, bis der NightRace 2009 in die Puschen kam, aber nach viel hoffen und Daumen drücken war das Klassenziel erreicht: wieder einer mehr als beim letzten Mal! So lange es wächst, ist es gut - und so machten sich am 09.10.09 vier Läufer an den Pints zu schaffen. Ein solches Ereignis will schließlich gut vorbereitet sein. Und so konnten wir uns auch über einige Aufmerksamkeit freuen, denn Alex vom Bogside-Team hat bereits große Pläne fürs nächste Jahr und vielleicht bekommt der Night Race langsam eine Dimension, die uns dem erklärten Ziel (guter Zweck und Sponsoring von Guinness) näher bringen könnte! Danke an Euch, Alex und Arno, dass ihr an uns glaubt - wir haben es tatsächlich geschafft!

kurz vor 03:00 begann der Schlusssprint in der Heddernheimer Brühlstraße und hinter uns lagen gute 13 Kilometer auf dunklen Wegen quer durch Offenbach, Bornheim, Eckenheim und Eschersheim. Auch die traditionelle musikalische Begleitung fehlte nicht und auch die staunenden Blicke ("...und sowas macht ihr nachts um halb zwei!!??") sowie die anfeuernden Zurufe ("Iihr ssschafffdas! Nur nich aufgebmn!") einiger Passanten trugen zum Gesamterlebnis bei. Die zweirädrige Streckenbegleitung kreiste um uns wie Hubschrauber beim Radrennen und im Blitzlichtgewitter vom Presseteam schafften wir Kilometer um Kilometer weg.

Eine Polizeistreife vor dem US-Konsulat schien die Stirn zu runzeln, aber behelligt hat uns niemand - es war ein großartiges Erlebnis!

Hier geht es zur Fotogalerie - und nächstes Jahr bist du auch dabei, oder??

Ein bisschen Abwechslung ist ja immer gut und so gab es auch dieses Jahr wieder einen etwas anderen Streckenverlauf - man muss ja kreativ bleiben! Eine Zwischenstation war das Irish Pub auf der Berger Straße - aber wir sind tapfer weitergelaufen ohne auf eine Pint anzuhalten. Wir sind ja nicht zum Spaß unterwegs!

Sláinte!



postmaster@sheepyhollow.de